Acrylaufsteller

Acrylaufsteller für Tisch, Theke und Schaufenster

Acrylaufsteller sind aus der Welt der Displaysysteme nicht mehr wegzudenken. Sie dienen auf vielfältige Weise dazu, eine gute Präsentation der Werbung zu gewährleisten und die Aufmerksamkeit von Kunden oder Interessenten auf sich zu lenken. Unter den Aufstellern haben sich die Modelle aus Acryl besonders bewährt, da das Material viele positive Eigenschaften mit sich bringt.

Acrylaufsteller werden als Thekenaufsteller ebenso verwendet wie als Tischaufsteller, Menükartenhalter oder Preisschilder. Auch als Schaufensterdekoration oder auf einer Messe kommen die Aufsteller zum Einsatz. Da sich der Inhalt im Display leicht austauschen lässt, können die Objekte immer wieder aufs Neue verwendet und den individuellen Anforderungen angepasst werden.

Verschiedene Formen von Aufstellern haben sich bis heute auf dem Markt etabliert. So gibt es den Acrylaufsteller in T-Form ebenso wie als A- oder L-Ständer sowie in unterschiedlichen DIN-Maßen. Im Shop auf net-xpress.de können Kunden auch eine edle Designvariante der Werbeaufsteller erwerben und sich für einen Acryl-Ständer mit Aluminiumfuß entscheiden. Wenn die angebotenen DIN-Formate nicht den Vorstellungen entsprechen, ist auch die Fertigung von Sondermaßen möglich.

Acrylaufsteller: Robust und langlebig, pflegeleicht und dezent in der Optik

Ob im Hochformat oder im Querformat: Acrylaufsteller passen sich dem Format unterschiedlicher Werbemittel an und ermöglichen einen leichten Motivaustausch. Die zeitlose Optik von Acrylglas ist dezent und zurückhaltend und lässt das Werbematerial noch stärker in den Vordergrund treten. Darüber hinaus gilt Acryl als äußerst robust und beständig sowie pflegeleicht. Verschmutzungen können mit Wasser oder Putzmitteln abgetragen werden, ohne dass die Optik dabei Schaden nimmt.

Acryl besitzt bei der Fertigung von Werbeaufstellern einen weiteren entscheidenden Vorteil: Schon bei geringem Hitzeeinsatz lässt sich das Material gut formen und leicht verarbeiten. So entstehen auch Sonderformen, die mit einem anderen Ausgangsstoff nicht möglich gewesen wären.


Nach oben